Meldeauflagen bekämpfen – Polizeiwillkür stoppen – AfD-Bundesparteitag in Köln verhindern!

Am Dienstag wurden für Antifaschist_innen aus dem Rosenheimer Raum offiziell Meldeauflagen verhängt, um sie an der Teilnahme an den Protesten gegen den Bundesparteitag der AfD in Köln am 22. April zu hindern. Dazu versuchte die Polizei durch sogenannte „Gefährderansprachen“ einzelne Aktivist_innen einzuschüchtern. Als wäre das noch nicht genug sollen die Aktivist_innen nun auch noch je 150€ Verwaltungskosten dafür zahlen, dass ihnen ihre Grundrechte entzogen werden. Willkommen in Bayern…

Wir werden diese undemokratischen Einschüchterungs- und Kriminalisierungsversuche nicht hinnehmen. Deshalb rufen wir dazu auf, am Donnerstag auf die Straße zu gehen und ein deutliches Zeichen gegen diese Polizeiwillkür und die Kriminalisierung von antifaschistischem Protest zu setzen!
Parallel werden wir auf jeden Fall juristisch gegen diese Auflagen vorgehen.

Los geht’s um 18:00 Uhr vor dem Polizeipräsidium in Rosenheim. Kommt zahlreich und macht nochmal ordentlich Werbung für die Demo. Wir sehen uns auf der Straße!
Facebook Veranstaltung: https://www.facebook.com/events/683628768487925

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s